PRESSE

ZEITUNGSBERICHT "ANZEIGER VOM ROTTAL"

Hof Obergrüt plant Neubau für rund zehn Millionen Franken
für junge Menschen mit Demenz
«Haben junge Menschen mit Demenz andere Bedürfnisse als ältere?» Darüber diskutierten am 16. August Fachleute auf dem Sigiger Bauernhof, der Betreuung für Menschen mit Demenz bietet.

weiter lesen [477 KB]
ANZEIGER VOM ROTTAL - 24. August 2017 - Nr. 34
Bericht Josef Stirnimann-Maurer

Medienmitteilung, 16. August 2017

Auf Hof Obergrüt werden Menschen mit Demenz seit Jahren pionierhaft im Rahmen von Ferien- oder Tagesaufenthalten betreut, die Angehörigen erhalten zudem eine breite Unterstützung. Die Nachfrage ist aber so gross, dass im Moment viele Anfragen abgelehnt werden müssen. Mit dem geplanten Neubau auf Hof Obergrüt soll deshalb das Angebot an Tages- und Ferienplätzen erweitert werden.

Hier geht es zur Medienmitteilung

ZEITUNGSBERICHT NOVAcura

Ferien auf dem Hof Obergrüt

Bericht Irene Leu

Der Hof Obergrüt nahe dem luzernischen Ruswil ist seit 2005 ein Zentrum für die Betreuung von Menschen mit Demenz. Betroffene können hier Ferien machen oder von Kurz- und Tagesaufenthalten profitieren. Die wunderschöne Umgebung sowie überschaubare Grösse von Obergrüt sorgen für Erholung und die Arbeit im Haus und Hof wirkt sinnstiftend für demenzkranke Menschen.

weiter lesen [3 424 KB]
ZEITUNGSBERICHT NOVAcura März 2017

BERICHT CURAVIVA 4 / 17

Demenzbetreuung auf dem Bauernhof: Ein Modell mit Zukunft
Eine Insel für Betroffene und pflegende Angehörige


Bericht Claudia Weiss

Die Idee ist einfach: Menschen mit Demenz verbringen einzelne Tage oder ganze Wochen auf dem Bauernhof. Das bietet ihnen Abwechslung und entlastet die Angehörigen. Bisher ist die Bäuerin und Pflegefachfrau Luzia Hafner die Einzige, die das in der Schweiz anbietet.

weiter lesen [1 140 KB]

BERICHT Badische Bauernzeitung

Der Bauernhof macht Menschen mit Demenz zufrieden

Bericht Badische Bauernzeitung

Auf ihrem Hof im Kanton Luzern betreut Luzia Hafner demente Menschen. Der Bauernhof ist ein guter Ort für die Dementen, so ihre Erfahrung. Ihr Angebot trifft auf eine große Nachfrage.

weiter lesen [301 KB]
Badische Bauernzeitung 01. April 2017

BERICHT SCHWEIZER BAUER

Mit Menschen mit Demenz bauern

Bericht Schweizer Bauer

Die Bäuerin und Pflegefachfrau Luzia Hafner betreut seit elf Jahren demente Menschen auf ihrem Bauernhof in Ruswil LU. Sie ist überzeugt, dass sich die Menschen dort besonders wohlfühlen. Und sie hat Ausbaupläne.

weiter lesen [2 692 KB]
Schweizer Bauer 04. März 2017

ZEITUNGSBERICHT NOVAcura

Bauernhof mit Herz für Menschen mit Demenz

Bericht Lea Frei

Auf dem Hof Obergrüt lebt die Familie Hafner mit Rindern, Kühen, Schweinen, Pferden, Katzen, Enten, Hühner und einem Hund. Auf diesem Bauernhof zwischen Sigigen und Werthenstein im Luzernischen Ruswil gibt es mehr als Landwirtschaft und Viehzucht. Menschen mit Demenzerkrankungen können dort Urlaub machen.

weiter lesen [4 031 KB]
ZEITUNGSBERICHT NOVAcura März 2016

10 Jahre Hof Obergrüt – Tag der offenen Tür

«Den Betroffenen eine Stimme geben»
Luzia Hafner und ihre Familie inklusive Betreuungsteam durften für die innovative «Oase für Demenzkranke» am 10 Jahre- Jubiläum von allen Seiten Lob und Dank entgegennehmen. Mit dabei war auch Regierungsrat Guido Graf: «Danke, dass ihr zu den Menschen schaut», sagte der kantonale Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartementes.
weiter lesen [2 860 KB]
Anzeiger vom Rottal - 24. September 2015 - Nr. 39

10 Jahre Hof Obergrüt, Betreuung von Menschen mit Demenz

Oase für Demenzerkrankte
Der Hof Obergrüt in Sigigen hat seine Türen seit zehn Jahren für Menschen mit Demenz weit geöffnet. Er ist zu einer eigentlichen Oase für Demenzkranke und ihre Angehörigen geworden.
weiter lesen [1 645 KB]
Anzeiger vom Rottal - 17. September 2015 - Nr. 38

Seniorenbetreuung am Bauernhof – Austausch mit Schweizer Anbietern

Zwei ganz unterschiedliche Modelle der Seniorenbetreuung am Bauernhof haben doch viele Gemeinsamkeiten. Dies wurde kürzlich bei einem Zusammentreffen in Südtirol deutlich. Luzia Hafner vom Hof Obergrüt und Claudia Fleischhacker von der Stiftung Suyana, beide aus der Schweiz, informierten sich bei der Sozialgenossenschaft "Mit Bäuerinnen lernen – wachsen –leben" über das Angebot der Seniorenbetreuung am Bauernhof in Südtirol.
Seniorenbetreuung 31.05.2015

Bericht weiter lesen

Festgestellt wurde, dass es beim Schweizer als auch bei Südtiroler Angebot um die gleichen Ziele geht, und zwar, um das Wohl des älteren Mitmenschen.

Der Hof Obergrüt ist spezialisiert in der Betreuung für Menschen mit Demenz und arbeitet als autonomer Familienbetrieb bereits seit zehn Jahren erfolgreich für diese Menschen und somit für die Gesellschaft.

„Der Mensch wird am Hof Obergrüt nicht als Pflegebedürftiger, sondern als Gast empfangen und erhält durch den Aufenthalt am Bauernhof wieder neue Impulse und Lebensfreude. Der Aufenthalt bei uns ist zeitlich auf fünf bis sechs Wochen am Stück begrenzt, die Wartelisten reichen im Moment bis in den Dezember hinein“, berichtet uns Luzia Hafner.

Auch in Südtirol wird Seniorenbetreuung am Bauernhof angeboten, allerdings unterscheidet sich das Angebot dahingehend, dass die Anbieterinnen über die Sozialgenossenschaft "Mit Bäuerinnen lernen – wachsen – leben" angestellt und sozialversichert sind (www.seniorenbetreuung.it). Derzeit hat die Sozialgenossenschaft 25 Mitglieder, die ältere Mitmenschen als Gäste am Hof mit Freude begrüßen.

„Seniorenbetreuung am Bauernhof ist sicher ein Zukunftsprojekt für die Landwirtschaft. Geboten wird einerseits die Möglichkeit des Zuerwerbs für Frauen im ländlichen Raum, andererseits ist die überschaubare und individuelle Begleitung für ältere Mitmenschen und deren Angehörige eine schöne Alternative zu bestehenden Angeboten“, betont Maria Hochgruber Kuenzer, Präsidentin der Sozialgenossenschaft "Mit Bäuerinnen – lernen – wachsen leben".

Alle Beteiligten sind sich einig, dass ein gemeinsames Projekt für die Umsetzung neuer Ideen im Bereich Seniorenbetreuung sinnvoll ist.

Im Bild (v. l.): Claudia Fleischhacker von der Stiftung Suyana, Luzia Hafner vom Hof Obergrüt, Maria Hochgruber Kuenzer, Präsidentin der Sozialgenossenschaft "Mit Bäuerinnen lernen – wachsen – leben", Monika Maschik, Koordinatorin Seniorenbetreuung am Bauernhof, und Karin Schölzhorn, Geschäftsführerin der Sozialgenossenschaft

3.GREEN CARE TAGUNG in Wien

Fokuspreisübergabe 21. September 2009

Fokuspreisübergabe der schweizerischen Alzheimervereinigung Sektion Luzern an Familie Hafner auf dem Hof Obergrüt in Sigigen

Anlässlich des Welt Alzheimertages 2009 am 21.September werden in der ganzen Schweiz von den Alzheimer Sektionen der Fokus-Preis übergeben.

Bericht weiter lesen

Anlässlich des Welt Alzheimertages 2009 am 21.September werden in der ganzen Schweiz von den Alzheimer Sektionen der Fokus-Preis übergeben.
Er ist ein Anerkunnungspreis und für Personen gedacht, die es zu ihrer Aufgabe gemacht haben, auf besondere Art und Weise zur Verbesserung der Lebendqualität von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen beizutragen.
Dieses Jahr wurde Familie Hafner und ihr Team vom Vorstand der Schweizerischen Alzheimervereinigung Sektion Luzern, ausgezeichnet. Hafners bieten auf ihrem Bauernhof, Hof Obergrüt, eine liebevolle und kompetente Betreuung und Pflege für Menschen mit Demenz an.
Bei strahlendem Sonnenschein versammelte sich die Gästeschar auf der Terrasse von Familie Hafner. Die Preisübergabe fand in einem sehr feierlichen Rahmen statt.
Frau Bernadette Schaller, Präsidentin der ALZ Luzern eröffnete die Feier mit der Begrüssung der Gäste und stellte den Anwesenden das Thema des Welt Alzheimertages 2009 vor: Pflegende Angehörige brauchen AMitmenschlichkeit und Solidarität. Frau Elvira Amrein, Vorstandmitglied der ALU Luzern, hielt die Laudatio und würdigte das grosse Engagement der ganzen Familie.
Anschliessend wurde Familie Hafner mit dem Fokus-Preis ausgezeichnet. Luzia Hafner bedankte sich von Herzen im Namen der Familie für den Preis, sie war sichtlich gerührt. Man konnte spüren wir viel Herzblut und Kraft in den Aufbau des Pionierangebotes geflossen sind. Umso mehr freuten sich alle sehr über die Anerkennung und Wertschätzung. Ebenfalls dankte sie den Personen, die zum guten Gelingen des ganzen Projektes beigetragen haben. Weiter informierte Bernadette Schaller, wie wichtig es ist, die Politik und die Öffentlichkeit über die Krankheit Demenz zu sensibilisieren. Demenz geht uns alle an.
Zur Feier des Tages durften alle einen feinen Apéro geniessen und die Preisübergabe gemütlich ausklingen lassen.
Fotos von der Preisübergabe finden sie in der Galerie

Ansprache Bernadette Schaller und Laudatio Elvira Amrein
www.alz.ch

Luzerner Rundschau
Bericht [1 879 KB]
Bericht 2 [392 KB]

Neue Luzerner Zeitung
Bericht [288 KB]

Bericht Anzeiger vom Rottal

Bericht [1 774 KB]

Bauern Zeitung
Bericht [342 KB]

"Ein Ort der Geborgenheit"

«„Künftig möchte ich auf unserem Hof Menschen betreuen, die an Demenz leiden". Dies waren die Gedanken von Luzia Hafner vor vier Jahren. Heute bietet sie zusammen mit ihrem Mann Menschen mit Demenz eine Tagesstätte und ein Feriendomizil, das sowohl von den Gästen wie auch ihren Angehörigen sehr geschätzt wird.»
Dies ist ein Auszug aus einem Artikel der Bauernzeitung vom 17. April 2009.
Klicken Sie hier, um den gesamten Artikel zu lesen. [103 KB]
Der Anzeiger vom Rottaler hat am 25. April 2009 ebenfalls ein Artikel über den Hof Obergrüt publiziert.